Facebook Kontakt
Hauptsaaten
Hauptsaaten

Obiwan B

Vertraue der Macht

  • Spitzenerträge bei sehr früher Reife
  • Schneller Start nach Winter
  • Sehr hohe Stickstoffeffizienz
  • Breite Grundgesundheit
  • Hervorragende Fusariumtoleranz
  • Spitzenleistung auf Standorten mit Vorsommertrockenheit

 

Ja, ich möchte diesen externen Inhalt angezeigt bekommen

  • Resistent gegen die „Orangerote Weizengallmücke“
  • Höchstleistung als Spätsaat- oder Stoppelweizen
  • Ausgeprägte Trockentoleranz
  • Kurzer Wuchs für schnellen Drusch
  • Ideal zur Ernteentzerrung
  • OBIWAN passt auf alle Böden und in alle Fruchtfolgen

Sorteneigenschaften Weizen *

Ährenschieben 2 sehr früh - früh
Reife 3 früh
Pflanzenlänge 4 kurz-mittel
Neigung zu Lager 5 mittel

Ertrag Weizen *

Bestandesdichte 6 mittel-hoch
Kornzahl/Ähre 5 mittel
Tausendkornmasse 5 mittel
Kornertrag Stufe 1 6 mittel - hoch
Kornertrag Stufe 2 6 mittel - hoch

Qualität Weizen *

Hektolitergewicht 5 mittel
Fallzahl 6 mittel - hoch
Rohproteingehalt 3 gering
Sedimentationswert 6 mittel - hoch
Griffigkeit 6 mittel - hoch
Wasseraufnahme 4 gering - mittel
Mineralstoffwertzahl 9 sehr hoch
Mehlausbeute 5 mittel
Volumenausbeute 5 mittel

Krankheitsanfälligkeit *

Pseudocercosporella 5 mittel
Mehltau 5 mittel
Blattseptoria 5 mittel
DTR 5 mittel
Braunrost 3 gering
Ährenfusarium 3 gering

* Einstufung nach BSL 2023

Bestandesführung


Aussaattermin

möglich
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Jan
Feb
optimal

Aussaat

  • Je nach Saatzeit/Bestellbedingungen
  • früh/gut: 280 – 320 K/m²
  • mittel: 320 – 350 K/m²
  • spät/schlecht: 350 – 400 K/m²

Düngung

  • N1 Gabe möglichst früh und leicht erhöht
  • Normale Schossgabe
  • Frühe, qualitätsbetonte Spätdüngung

Fungizide

  • Eine Blattbehandlung zur Absicherung von Ertrag und Qualität ist sinnvoll

Wachstumsregler-Einsatz

  • Im konventionellen Anbau mit mittlerer bis höherer Stickstoffdüngung sind höhere Aufwandmengen erforderlich
  • In sehr trockenen Lagen ist eine mittlere Menge ausreichend

Besonderheiten

  • OBIWAN ist resistent gegen die „Orangerote Weizengallmücke“
  • OBIWAN ist ca. 1 Woche früher als RUBISKO Bei OBIWAN sind somit alle Maßnahmen noch früher erforderlich als in „normal“ frühen Sorten
  • Kein CTU einsetzen

OBIWAN: Höchsterträge bei Trockenheit im LSV

Quelle: LSV der LDS 2022, Stufe 2

OBIWAN: Spitze in Höhenlagen

Quelle: ABIP 2022

Produktinformation

Sortenblatt Obiwan B

Vertraue der Macht

Sortenblatt herunterladen

Anbauempfehlung OBIWAN B

Vertraue der Macht

Anbauampfehlung herunterladen

Hauptsaaten für die Rheinprovinz GmbH | Altenberger Straße 1a | 50668 Köln | Tel.: 0221/16381120
Diese Sortenbeschreibung mit den Hinweisen zur Bestandesführung sind auf Basis sorgfältig recherchierter offizieller und firmeninterner Versuchsergebnisse nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotzdem hängt der Erfolg der Kultur unter Praxisbedingungen auch von unsererseits nicht beeinflussbaren Faktoren ab, die nichts mit der Qualität und Leistungsfähigkeit der Sorte zu tun zu haben. Eine Gewähr oder Haftung können wir daher nicht übernehmen. Mit Erscheinen dieser Sorten-informationen werden frühere Ausgaben ungültig. Stand: 03/2024