Hauptsaaten
Hauptsaaten

Badensonne

Höchster Ertrag - Beste Standfestigkeit

Badensonne

Dinkel

  • Höchste Ertragsleistung

  • Beste Standfestigkeit und top Halmstabilität

  • Gute Blattseptoria- und Gelbrostresistenz

  • Gute Ährengesundheit

  • Herausragende Kernausbeuten

  • Hohe Mehlausbeuten (T 630)

Sorteneigenschaften*

Ährenschieben6mittel-spät
Reife6mittel-spät
Pflanzenlänge6mittel-lang
Lagerneigung    3    gering

* Einstufung nach Sortenzulassung 2016

Ertragseigenschaften/Qualität*

Bestandesdichte4      gering-mittel
Kernzahl / Ähre7hoch
Tausendkernmasse       6mittel-hoch
Vesenertrag Stufe 17hoch
Vesenertrag Stufe 28hoch-sehr hoch

* Einstufung nach Sortenzulassung 2016

Krankheitsanfälligkeit*

Mehltau7hoch
Blattseptoria       4gering - mittel
Gelbrost4gering - mittel
Braunrost7     hoch
* Einstufung nach Sortenzulassung 2016

Bestandesführung

Aussaat

Saatstärke je nach Saatzeit / Bestellbedingungen:

Früh/gut:      250 – 280 K/m² (125 – 140 Vesen)
Mittel:280 – 320 K/m² (140 – 160 Vesen)
Spät:   320 – 340 K/m² (160 – 170 Vesen)

 

 

Düngung

Veg. Beginn Startgabe:        
50 - 60 kg/ha N     
Zu Schossbeginn:60 - 70 kg/ha N
Zum Ährenschieben:     
50 - 60 kg/ha N

Wachstumsregler-Einsatz

BADENSONNE ist sehr standfest! Je nach Bestandesentwicklung und Stickstoffangebot:
EC 31 – 39, Countdown oder Moddus 0,4 ltr/ha

Fungizide

  • Die Blattbehandlungsstrategie ist auf Mehltau und Braunrost auszurichten

  • Eine Ährenbehandlung ist zur Absicherung von Ertrag und Qualität sinnvoll

Besonderheiten

Früh auf eine ausreichende Schwefelversorgung achten: 20 – 25 kg/ha

Produktinformation

Sortenblatt Badensonne

Höchster Ertrag - Beste Standfestigkeit

Sortenblatt herunterladen

Diese Sortenbeschreibung mit den Hinweisen zur Bestandesführung sind auf Basis sorgfältig recherchierter offizieller und firmeninterner Versuchsergebnisse nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotzdem hängt der Erfolg der Kultur unter Praxisbedingungen auch von unsererseits nicht beeinflussbaren Faktoren ab, die nichts mit der Qualität und Leistungsfähigkeit der Sorte zu tun zu haben. Eine Gewähr oder Haftung können wir daher nicht übernehmen. Mit Erscheinen dieser Sorteninformationen werden frühere Ausgaben ungültig. Stand: 1/2016

Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen